Mining

Allgemein ist Mining immer noch als der Prozess bekannt in dem Bitcoins (oder andere Kryptowährungen) generiert werden. Dies trifft aber nicht ganz zu.

Mining ist der Computerprozess, der zum Aufzeichnen und Verifizieren von Informationen auf der Blockchain dient. Das Mining bildet hierbei das Grundgerüst und die Sicherheit der Blockchain.

Genau genommen werden rein durch das Mining keine Coins erschaffen. Als finanzieller Anreiz, damit sich genug Miner finden, die das Netzwerk stützen und für Sicherheit und Dezentralität sorgen, bekommen die Miner z.B. die so genannte „Miner Fee“.
Die Miner Fee setzt sich durch die Transaktionegebühren der Überweisungen innerhalb des Netzwerkes zusammen. Zusätzlich gibt es (beim Bitcoin) noch den Block Reward, den derjenige bekommt der einen neuen Block erstellt.

Wenn Du Dir die Blockchain als Buch vorstellst, ist jede Seite in diesem Buch ein Block. Jeder Block kann allerdings nur eine bestimmte Menge an Daten speichern, genau wie auf jede Buchseite nicht unendlich viele Wörter geschrieben werden können.
Diese Seiten (Blöcke) werden von den Minern erstellt und mit Inhalten gefüllt indem die Miner die offenen Transaktionen im Netzwerk prüfen, verarbeiten und in einen Block integrieren.

Damit das Blockchain-Netzwerk reibungslos funktioniert, kann immer nur ein Block pro Zeitintervall erstellt werden. Um hier Konsensus zu erstellen gibt es verschiedene Ansätze:

  • Proof of Work (PoW) – Der Arbeitsnachweis. Proof of Work ist gleichzeitig auch der bekannteste und heute noch am häufigsten eingesetzte Konsensus Mechanismus. Hier beweisen die Miner durch geleistete Arbeit, dass sie berechtigt sind am Konsensus Teilzunehmen.
  • Proof of Stake (PoS) – Der Guthabensnachweis. Im Proof of Stake beweist man mit seinem eigenen Guthaben, dass man am Konsensusverfahren Teilnehmen darf. Je mehr Guthaben man hat, desto mehr Gewicht hat die eigene Stimme. Das ist auch der größte Kritikpunkt an diesem Verfahren. Trotzdem setzten nach und nach immer mehr Coins auf dieses Verfahren (oder einen Mix aus PoW und PoS) um die Stromverschwendung des reinen Proof of Work zu vermeiden.
  • Proof of Importance (PoI) – Der Wichtigkeitsnachweis. beim Proof of Importance ist die eigene Wichtigkeit der Beweis für die Berechtigung der Teilnahme am Konsensus. Die größten Probleme hier sind aber noch immer die Fragen, wie genau berechnet man die eigene Wichtigkeit? Hier könnte man das Alter innerhalb des Netzwerks oder die Anzahl der Netzwerkteilnehmer einbeziehen die mit mir vernetzt sind oder mir vertrauen. Dieses Verfahren wird wohl noch deutlich wichtiger werden, sobald die allgemeinen Fragen geklärt sind. Aktuell wird PoI aber noch kaum genutzt.

Mit aktuell schon mehr als 1.000 Kryptowährungen und neuen, die jeden Monat neu entwickelt werden, wird es mit Sicherheit auch noch weitere Konsensus Verfahren geben die noch in der Entwicklung sind.

Weitere Informationen zum Thema findest Du im Bereich Mining.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]