Wie wählt man ein gutes Krypto-Investment in der ICO-Phase?

Geöffneter Laptop, welcher ein Bild mit dem Wort ICO anzeigt
IAMHERO bereitet ICO vor – im Pre Sale können bis zu 40% gespart werden!

Kryptowährungen sind 2018 gefragter denn je und stellen eine beliebte Form des Investments dar. Die Währung Bitcoin spielt zwar noch immer eine essentielle Rolle auf dem Markt, ist jedoch längst nicht mehr die einzige Währung, in die massiv investiert wird. Gerade neue Kryptowährungen, die gezielt für Projekte auf den Markt gebracht werden, finden schnell Anklang. Oftmals wird bereits während der Initial Coin Offering (kurz ICO) Phase sehr viel Geld in einen Token investiert.

Dies liegt daran, dass es während des ICOs neben der Early Bird Phase noch weitere Phasen gibt, in denen die neue Währung zum Teil mit einem erheblichen Rabatt (z.B. 40%) gegenüber dem regulären Marktpreis erworben werden kann. Wer plant, in eine Kryptowährung zu investieren, die neu auf den Markt kommt, der sollte jedoch vorher genau prüfen, wofür diese verwendet wird und was hinter der Währung steckt.

Woran erkenne ich, ob ein ICO interessant ist und Potential hat?

Wer überlegt, in einen Token zu investieren, der macht dies in der Regel, weil er damit eine Rendite erzielen möchte, oder weil er eine Idee bzw. ein konkretes Projekt unterstützen möchte. Wer in den ICO investiert, investiert auch in ein Produkt, das durch ein Unternehmen geschaffen wird. Daher ist es ratsam, sich vorab das Whitepaper des ICOs genau durchzulesen. Inzwischen gibt es in zahlreichen Branchen ICOs. Für Aufsehen erregte zum Beispiel der Eroiy ICO, welcher in der Erotikbranche eine anonyme Möglichkeit des Bezahlens etablieren möchte. Anhand der folgenden Fragen lässt sich klären, ob der ICO für einen persönlich interessant ist und verfolgt werden sollte:

  • Verstehe ich das Projekt, welches hinter der Kryptowährung steht?
  • Wie wird das Geld verwendet, das durch den ICO eingenommen wird?
  • Wo werde ich den Token später handeln können?
  • Wie viele Tokens werden auf den Markt gebracht?
  • Welche Vorteile bietet mir ein Investment in der ICO-Phase?
  • Ist das Projekt/die Technologie zukunftweisend?
  • Wird ein konkreter Mehrwert geboten?
  • Wer investiert bereits in das Projekt?

Wer sich diese Fragen beantwortet, oder z.B. nach dem Lesen des Whitepapers beantworten kann, wird viel besser verstehen, ob er in einen ICO investieren soll. Unterm Strich betrachtet gibt es eine große Anzahl an Projekten, die über einen ICO finanziert werden. Im Jahr 2017 wurden bereits über 4 Milliarden US Dollar im Rahmen von ICOs eingespielt. Auch für das Jahr 2018 ist davon auszugehen, dass durch einen ICO wieder gute Projekte unterstützt werden. Generell ist bei einem ICO zu beachten, welche Regulatorien beachtet werden müssen. Je nach Land, gibt es inzwischen verschiedene Voraussetzungen. So hat die Schweiz inzwischen Richtlinien für den ICO, an die sich Unternehmen halten müssen.

IAMHERO – Presale ICO mit 28% Rabatt sofort nutzbar

Der Vorverkauf der ICO Token ist ab sofort mit einem Rabatt in Höhe von 28% nutzbar. Maximal können während des gesamten ICOs bis zu 750.000 Dollar eingenommen werden.  Der Verkauf endet am 22. Mai 2018. Bis zum 22. April 2018 wird der Rabatt in Höhe von 28% gewährleistet. Im Zeitraum darauf bis zum 22. Mai 2018 beläuft sich der Rabatt auf 10%. Mehr Informationen zum Pre Sale des Tokens finden sich direkt auf iamhero.io. Es wurden bereits über 8 Millionen IAHC Token verkauft.

Was steckt hinter dem Projekt IAMHERO und welchen Mehrwert bietet es?

Das Projekt von IAMHERO bietet einen konkreten Mehrwert für Arbeitsuchende und Arbeitgeber. Ziel ist es, den bisherigen Bewerbungsprozess deutlich zu verbessern bzw. deutlich zu beschleunigen. Durch Nutzung von künstlicher Intelligenz in Kombination mit der Blockchain Technologie wird dazu beigetragen, dass die bisherigen Prozesse, die schon einige Jahrzehnte alt sind, deutlich beschleunigt werden können.

Wer einen Job sucht, muss sich nicht mehr aktiv auf diesen bewerben. Nachdem das persönliche Onlineresume erstellt wurde, sorgt der Matching Algoritmus automatisch dafür, dass dieses passenden Firmen vorgeschlagen wird. Natürlich können die Firmen auch aktiv nach passenden Angestellten oder Freelancern mit den Kompetenzen suchen, die im Onlineresume angegeben wurden.

Die komplette Suche nach Arbeitsmöglichkeiten sowie die Erstellung des Lebenslaufes innerhalb des Bewerbungsprozesses werden durch die IAM Engine unterstützt und stark verbessert. Die Bewerberinnen und Bewerber haben die Option, im geschützten Bereich ihren Lebenslauf live zu aktualisieren und zu ergänzen und diesen mit potentiellen Arbeitgebern zu teilen.

Das Team hinter IAMHERO besteht derzeit aus mehr als 10 Köpfen, die leidenschaftlich für das Produkt arbeiten und es täglich verbessern. Die Software wird als SAAS Lösung (Software as a Service) entwickelt. Im Team sind alle notwendigen Kompetenzen vorhanden, um diese Lösung selbstständig zu entwickeln und auch auf dem Markt zu bewerben und zu vertreten.

Langfristig gesehen sollen Gewinne, die mit diesem Produkt erzielt werden, zum Teil direkt in den IAHC investiert werden. Somit soll der Wert des Tokens natürlich auch an die Umsätze und Gewinne des Vorhabens gekoppelt werden. Die Gelder, die mit Hilfe des Tokens erzielt werden, können unter anderem dazu verwendet werden, das komplette Produkt zu fördern bzw. voranzutreiben und weiter zu entwickeln. Insgesamt wird das Projekt IAMHERO so aufgebaut, dass es offen für neue Technologien und Innovationen ist und auch in der Zukunft weiterentwickelt werden kann.

Bildquelle: © Who is Danny – Shutterstock.com

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.