Weltcomputer rückt näher – Neues Protokoll könnte Ethereum Blockchain deutlich stärken

Ethereum Logo vor einer vernetzten Weltkarte - Weltcomputer

Wie Coindesk.com schreibt, wurde ein früherer Versuch die Ethereum eigenen Beschränkungen zu überwinden neu überarbeitet.

Erst heute wurde ein neues TrueBit Protokoll veröffentlicht, dass das Gaslimit von Ethereum aufheben würde. Das Gaslimit begrenzt aktuell, einfach gesagt, die Anzahl der Berechnungen, die das Netzwerk innerhalb eines Blocks verarbeiten kann.
Durch diese Anpassung könnte das Ethereum Netzwerk deutlich schneller wachsen und seinem Ziel näher kommen ein „Weltcomputer“ zu werden (Siehe hierzu: „Was ist Ethereum„).

TrueBit ist eine der vielen Skalierungsmöglichkeiten die für das Ethereum Netzwerk entwickelt wurden, unterscheidet sich von seinen Konkurrenten aber hauptsächlich in der Tatsache, dass es auf die Rechenleistung des Netzwerks im allgemeinen abzielt und nicht nur auf die Transaktionsgeschwindigkeiten.

TrueBit möchte das Gaslimit im Ethereum Netzwerk überwinden, indem Berechnungen aus dem Netzwerk heraus und auf einen externen „Marktplatz“ verlagert werden. Dort könnten wieder eigene Belohnungssysteme aufgebaut werden, die die Nutzer für das Berechnen und Verifizieren der Aufgaben entlohnen.
Um die Effektivität zu maximieren soll mit „erzwungenen Fehlern“ geprüft werden ob die Nutzer diese finden. Werden sie gefunden erhält der Nutzer den „Forced Error Jackpot“. Hierbei handelt es sich um eine deutlich attraktivere Belohnung gegenüber der üblichen Mining Fee, die die Nutzer zur Unterstützung dieses Prozesses bewegen soll.

Einige Fragen sind allerdings noch offen. So steht ein Konsensmodell im Raum, bei dem der „Jackpot“ nicht nur an einen Nutzer ausgezahlt wird sondern auf alle, an der Verifizierung beteiligten Nutzer. Aber auch dieses System hat Grenzen die es noch auszumerzen gilt. Wenn z.B. bei einer sehr großen Berechnung die Überprüfung zu lange dauert und damit irgendwann zu teuer wird, könnten diejenigen, die Fehler entdecken, diese einfach ignorieren um den Prozess abzuschließen und nicht in der Konsensbildung hängen zu bleiben.

Das Protokoll enthält sicherlich sehr interessante Ansätze und Ideen, bis es bereit ist offiziell veröffentlicht zu werden wird sicherlich noch etwas Zeit vergehen.

Titelbild: © prizma – Shutterstock.com

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]