Shapeshift.io Logo © Shapeshift.io

Besitzern von Kryptowährungen, die ihren Bestand in eine andere digitale Währung tauschen möchten bieten sich online viele Portale, welche einen entsprechenden Service anbieten. Diese Tauschbörsen werden unter dem Begriff Exchange – Portale zusammengefasst. In ihnen kann eine Kryptowährung in eine andere umgetauscht werden. Der Umtausch in solchen Portalen ist mit einigen Risiken besetzt. Im Folgenden erfährst Du, mit welchen Nachteilen Du beim Tausch auf einem Exchange – Portal rechnen musst und wie die risikofreie Alternative des Anbieters Shapeshift diese Problematik lösen kann.

Die Funktionsweise herkömmlicher Tauschbörsen

Diverse Händler bieten als Exchange – Portale den Tausch von Kryptowährungen an. Diese können entweder in eine andere digitale Währung oder in reale Währungen, wie Euro oder Dollar umgetauscht werden. Dafür zahlt derjenige, der beispielsweise seine Bitcoins umtauschen möchte den entsprechenden Betrag in die Tauschbörse ein. Dieser Bestand wird innerhalb des Portals auf einem digitalen Marktplatz angeboten. Dabei kann der Verkäufer bestimmte Vorgaben machen, die obligatorisch für den Verkauf sind. Ist ein passender Käufer gefunden wird die Transaktion über die Tauschbörse vorgenommen und der Verkäufer erhält den Gegenwert in der von ihm gewünschten Währung.

Die Nachteile von Exchange – Portalen

Das Zusammenbringen von Verkäufer und Käufer kann zeitintensiv sein. Ein schneller Tausch ist Dir auf diesen Portalen nicht realisierbar. Darüber hinaus verlangen Exchange – Portale das Anlegen eines Benutzerkontos. Neben der Angabe Deiner persönlicher Daten musst Du dazu eine Identifikation vornehmen. Dafür musst Du ein Foto Deines amtlichen Ausweises hochladen. Diese Praxis steht in der Kritik, da die Gefahr des Datenklaus durch Dritte besteht. Des Weiteren bist Du somit nicht mehr anonym. Die von Dir durchgeführten Transaktionen können jederzeit rekonstruiert werden. Ein weiterer Risikofaktor dieser Tauschbörsen ist ein möglicher Angriff durch Hacker. Deine in dem Portal gelagerten Bestände an Kryptowährungen könnten durch einen solchen Angriff gestohlen werden. Der wohl bekannteste Fall eines solchen Diebstahls ist der Klau von hunderttausenden Bitcoins beim ehemaligen Händler Mt. Gox.

Wie shapeshift.io diesen Nachteilen entgegen wirkt

Der Anbieter Shapeshift hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine Alternative zu den risikoreichen Exchange – Portalen anzubieten. Das Unternehmen wurde im Sommer 2014 von Erik Voorhees gegründet und bietet mittlerweile über 50 Kryptowährungen zum Tausch an. Shapeshift setzt auf eine kurze Transaktionszeit, die Anonymität der Nutzer und die Sicherheit der Bestände. Der Anbieter verzichtet auf reale Währungen. Ein Kaufen oder Umtauschen von oder in Euro oder Dollar ist daher auf Shapeshift nicht möglich. Es können lediglich digitale Währungen untereinander getauscht werden. Dazu muss der Nutzer kein Kundenkonto anlegen und seine Identität bleibt unbekannt. Der Umtausch der Kryptowährungen erfolgt im Gegensatz zu anderen Exchange – Portalen innerhalb weniger Sekunden.

Shapeshift.io als unkomplizierte Alternative zu Tauschbörsen

Erik Voorhees, Gründer von Shapeshift, vergleicht den Service seines Unternehmens mit einem Verkaufsautomaten. Shapeshift kauft bestimmte Mengen verschiedener Kryptowährungen an und hortet diese. Möchtest Du beispielsweise Deine Bitcoins in Ethereum umtauschen, stellt das Unternehmen den entsprechenden Betrag an Ethereum zur Verfügung. Anschließend füllt Shapeshift durch erneuten Ankauf seinen Bestand der jeweiligen Kryptowährung wieder auf. Wie hoch die Bestände der einzelnen digitalen Währungen bei Shapeshift sind beeinflusst den angebotenen Wechselkurs und wird durch die Nachfrage gesteuert. Dabei fallen keine Gebühren für die Transaktion selber an. Dir wird lediglich eine Miner – Fee berechnet, deren Höhe von einer Blockchain zur anderen schwanken kann.

Wie digitale Währungen auf shapeshift.io getauscht werden können

Der Prozess des Tauschens von Kryptowährungen per Shapeshift ist unkompliziert. Zunächst gibst Du an, welche digitale Währung Du in welche Coins umtauschen möchtest. Anschließend wählst Du zwischen einer schnellen Transaktion oder einer genauen. Bei der schnellen Transaktion musst Du den genauen Betrag nicht vorab angeben. Die genaue Transaktion hingegen erfordert die Angabe der gewünschten Coins vor Durchführung der Transaktion. Anschließend musst Du lediglich Deine Empfängeradresse und eine Adresse für eine eventuelle Rückerstattung eingeben. Nachdem Du Deine Zustimmung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen gegeben hast, stellt Shapeshift Dir eine Adresse zum Einzahlen der Bitcoins für den anschließenden Umtausch zur Verfügung. Nach wenigen Sekunden wirst Du über den Erfolg der Transaktion informiert und kannst auf den entsprechenden Betrag der gewünschten Währung zugreifen.

Für wen sich ein Blick auf Shapeshift.io lohnt

Der Wechselkurs, den Shapeshift anbietet wird nicht durch den freien Markt, sondern durch den Anbieter selber sowie durch die Nachfrage bestimmt. Laut Shapeshift werden dabei marktrelevante Daten ausgewertet und zusätzlich in die Bestimmung des Kurses einbezogen. Dennoch gibt dies Shapeshift die Möglichkeit, den Wechselkurs eigenmächtig zu beeinflussen. Die hohe Sicherheit dieser Art des Tausches hingegen ist ein großer Vorteil. Du bist jederzeit Herr über Deine eigenen Bestände und musst diese nicht extern bei Shapeshift lagern, um sie tauschen zu können. Die Anonymität Deiner Transaktionen ohne Registrierung schützt Dich zudem vor möglichem Datenklau. Wenn Du Deine digitale Währung schnell und ohne Preisgabe Deiner Identität in eine andere tauschen möchtest und dafür einen gegebenenfalls höheren Wechselkurs in Kauf nimmst, ist Shapeshift eine gute Alternative zu anderen Tauschbörsen.

[Gesamt:8    Durchschnitt: 5/5]
Unser Tipp: Ledger Wallets - Schütze Deine Bitcoins