Ripple (XRP) unterstützt Schulen

Ripple (XRP) Pixellogo

In den letzten Wochen hat man sehr viel zu Bitcoin und Co. gehört. Ripple jedoch hat nur selten für Schlagzeilen gesorgt. Bis vor wenigen Stunden, denn da konnte das Unternehmen, welche auch die Digitalwährung Ripple erschaffen hat, mit einer erfreulichen Botschaft überzeugen.

Es wurde bekannt, dass Ripple (XRP) als Echtzeit Abwicklungssystem eine große Summe an amerikanische Schulen spenden will. Ins Visier sind dabei die öffentlichen Schulen gerückt. Das Geldwechsel und Überweisungsnetzwerk, welche auch durch die Digitalwährung Ripple bekannt ist, soll laut Angaben der Medien 29 Millionen $ spenden. Das Führungsteam des Unternehmens soll dafür eigene Gelder an die Organisation DonorsChoose gespendet haben. Mit dem Geld soll die Arbeit der Lehrer und Schüler verbessert werden.

Gute PR für Ripple (XRP)

Die finanziellen Mittel, welche für die Spende aufgekommen sind, stammen nicht aus dem Unternehmen direkt, sondern wurden direkt von der Führungsebene zusammengetragen. Eigene Geldbestände wurden dafür genutzt, so heißt es zumindest in den öffentlichen Bekanntgaben des Unternehmens.

Mit dem Geld möchte das Unternehmen eine Organisation unterstützen, die Schulen und Lehrer landesweit unterstützt und versucht den schweren Alltag der Lehrer zu verbessern. Es handelt sich dabei um eine gemeinnützige Organisation.

Positive Nachrichten, wenn man an die letzten schlechten Nachrichten rund um die Regulierung und ähnlichen Themen denkt. Natürlich kann man dem Unternehmen Ripple dabei den PR Aspekt nicht streitig machen. Vor allem der positive Einfluss auf das Image soll dem Unternehmen weiterhelfen. Jedoch zeigt sich der Kurs der Ripple bis jetzt nicht sonderlich beeindruckt von der Aktion und hat sich nicht sonderlich verändert.

Momentan liegt die Marktkapitalisierung bei knapp 18 Milliarden Euro. Damit nimmt Ripple Platz 3 der größten Kryptowährungen (gemessen nach Marktkapitalisierung) ein.

Spende in Form von Ripple XRP Token

Die Summe von 29 Millionen $ kommt aber nicht einfach auf ein Bankkonto der Organisation. Sondern die Summe wird in Form von XRP-Token gespendet. So wie es sich eben für ein Unternehmen im Bereich der Kryptowährungen gehört. Da es sich bei der DonorsChoose.org um eine Non Profit Organisation handelt, kann man als Spender für einzelnen Projekte der Organisation spenden.

Für welche Ripple nun seine Spende erübrigt hat, ist nicht offiziell bekannt, jedoch können mit einer so enormen Summe sicherlich zahlreiche Spenden ermöglicht werden.

Die Diskussion um Ripple

Für XRP steht es in der digitalen Welt aktuell nicht so gut. In den letzten Wochen sind nicht nur sinkende Preise zu bemerken, sondern auch Ripple´s Mitgründer Jeb McCaleb gibt zu bedenken, dass Ripple einen Großteil der Nodes operiert und dies für Investoren und Käufer ein Problem sein könnte.

Auch der Wert von XRP als langfristige Investition wurde bereits häufig in Frage gestellt. Obwohl das Unternehmen mit Banken zusammenarbeitet gibt es immer noch Probleme im Bereich der Dividenden.

Beitragsbild: © StudioSmart – shutterstock.com

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*