Neo kündigt NEO 3.0 an und will beste Smart Contract Plattform werden – NEO werden teilbar

Neo Logo mit Coins und Charts
© AlekseyIvanov - shutterstock.com

Neo hat angekündigt eine völlig überarbeitete Version Neo 3.0 zu entwickeln. Die neue Version soll ein deutlich hören Datendurchsatz ermöglichen um mehr Transaktionen möglich zu machen. Als absolute Neuheit sollen Neo Token zum ersten Mal teilbar werden.

Das große Ziel, gibt der NEO CEO „Da Hongfei“ aus, ist Neo zur besten Smart-Contract-Plattform zu entwickeln. Der Zeitplan hierfür ist bis 2020 geplant.

Im Neo Blog wurde erklärt:
Neo 3.0 wird eine völlig neue newplattform, die für anwendungs für den großen Unternehmen entwickelt wurde. Sie bietet deutlich höre Transaktionen pro Sekunde, mehr Stabilität, erweiterte APIs und Neo sollen in dieser Version teilbar werden. Bisher war nie auch nicht einbauen konnten nur komplett (mindestens ein ganzer Neo) versendet werden.

Darüber hinaus oder System weitere Erweiterung erhalten:

  • Anstieg der Gasausschüttung
  • Consensus Knoten sollen einen Report erhalten
  • Geplant sind auch plattformübergreifende Smart Contracts

Zudem wird der bisher meist genannte Kritikpunkt an NEO langsam abgebaut, die Zentralisierung. Bestimmte kommerzielle Projekte und Communities werden Consensus Nodes erstellen können um das Netzwerk zu stärken und einen Schritt hin zur Dezentralisierung zu gehen. Begonnen hat dieser Schritt mit der Wahl des Konsens-Nodes der „City of Zion“

Der NEO Kurs hat in den letzten Wochen und Monaten stark gelitten. Von seinem Allzeit hoch bei fast 200 US-Dollar sind heute nur noch etwas über 30 US-Dollar übrig.

Wir sind gespannt auf den neuen Entwicklungen und ob diese den NEO positiv beeinflussen werden.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*