Lisk auf der Überholspur

LISK Münze

Nur wenige Altcoins haben das Potenzial in die Runde der aktuellen Top Kryptowährungen hinzugezählt zu werden. Wir möchten jedoch einen Blick auf die Entwicklung bei Lisk werfen und verraten dabei welche Chancen die Währung im Vergleich zu den anderen Kryptowährungen hat.

Das Spektrum der Altcoins

Das Spektrum, welches sich rund um die Altcoins entwickelt hat ist heute kaum mehr zu überblicken. Unter Altcoins versteht man jede Kryptowährung, die kein Bitcoin darstellt. Das Wort „alt“ in dem Wort Altcoins steht dabei für „Alternative“ und hat nichts mit dem Deutschen „alt“ zu tun. Somit sind Altcoins also die Alternative zur Leitwährung Bitcoin. Mittlerweile hat sich der Markt um die Altcoins etabliert und über 1000 dieser Alternativen hervorgebracht. Jedoch schaffen es nur wenige dieser Altcoins wirtschaftliche Bedeutung zu erlangen.

Denn über die höheren Ränge bei den Kryptowährungen muss eine ausgereifte Entwicklungsplattform und ein sinnvolles Geschäftsmodell vorliegen. Ansonsten ist der Wettlauf mit anderen Kryptowährungen unrealistisch. Die Entwicklerplattformen Lisk entstand 2016 und hat inzwischen wesentliche Entwicklungsschritte vollzogen. Schon jetzt können die Entwickler mit Lisk Anwendungen erschaffen und diese veröffentlichen. Zahlreiche Ideen zu denen unter anderem auch ein zentraler AppStore gehört sind bereits in der Planung und zählen im Unternehmen als Meilensteine.

Entwicklerakademie und Lisk Vlog

Seit März diesen Jahres hat Lisk es geschafft ein Vlog-Toolkit zur Verfügung zu stellen. Dieser Bereich soll Nutzer parallel zum Entwicklerblog informieren und über die Entwicklungen und Planungen aufklären. Zusätzlich wird den Kunden es ermöglicht direkte themenorientierte Chanels mit Developern zu nutzen und somit mit anderen Kunden in Kontakt zu treten und Diskussionen in der Community anzunehmen. Eine weitere Informationsquelle, die das Unternehmen eingeführt hat ist die Lisk Academy. Diese bietet allgemeine Informationen über Blockchain Applikationen sowie konkrete Workshops, um die Applikationsentwicklung besser zu verstehen.

Auch die Hub wurde weiterentwickelt und bietet Nutzern und Entwicklern nun die Möglichkeit die Userinterface besser kennenzulernen. Dazu gibt es einführende Tutorials, die automatisch starten und reichlich Informationen vermitteln. Wer eine Liskwallet verwalten möchte bzw. Coins versenden und empfangen, ist ebenfalls auf die Hubs angewiesen. Seit April diesen Jahres hatte das Unternehmen eine Verbesserungsmöglichkeit für Mitglieder eingeführt. Unter der Bezeichnung Betarelease haben Nutzer die Möglichkeit Fehler und Verbesserungsvorschläge einzubringen.

Weitere Entwicklungen

Das Unternehmen Lisk sorgt unter den Altcoins selbstverständlich weiterhin für Aufsehen, denn durch regelmäßige Aktionen hat das Unternehmen es geschafft sich außerhalb von Entwicklerblogs in den Fokus zu stellen. Ein Projekt, welches sehr viel Anklang gefunden hat, war das Projekt namens Madana. Hierbei handelt es sich um einen Marktplatz für Daten und gleichzeitig um ein ICO auf Lisk Basis.

Ob sich Lisk als Alternative zu anderen Währungen etablieren kann, hängt davon ab, ob es dem Unternehmen gelingt weitere Entwicklungen und Applikationsideen einzubinden.

Beitragsbild: © artefacti – shutterstock.com

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*