Kommt die Bitcoin-Regulierung?

Bitcoin Goldmünze

Felix Hufeld (Chef der deutschen Finanzaufsicht BaFin) zeigt sich aktuell offen gegenüber einer Bitcoin-Regulierung, die auch auf andere Währungen zutreffen kann. Hufeld äußert sich über diese Absicht wie folgt:

„Aufsichtlich oder regulatorisch handeln müssen wir, wenn die Finanzstabilität insgesamt bedroht oder Verbraucher systematisch Schaden nehmen oder krimineller Missbrauch strukturell begünstigt werden könnte.“

Eigentlich ein klares Statement, das die Regulierung befürwortet. Jedoch will Hufeld aus Sicht der Finanzstabilität aktuell noch nichts unternehmen. Das Vertrauen in eine Währung oder in die Finanzstabilität kann laut Hufeld langfristig nicht ohne eine Regulierung stattfinden, sodass auf Dauer mit Regulierungen der BaFIn zu rechnen ist.

Wie wirkt sich eine Regulierung aus? Im Regelfall fallen die Bitcoin-Kurse sobald eine Regulierung einer größeren Behörde angekündigt wird. So wird es auch im Falle der BaFin sein – insgesamt ist jedoch zu sagen, dass der Bitcoin-Markt in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern eher klein ist und die Auswirkung nicht so weitreichend sein werden.

Kursschwankungen geben noch keinen Grund zur Regulierung

Der Bitcoin und auch andere Kryptowährungen haben in den vergangenen Wochen einige starke Kursschwankung erlebt. Das gebe jedoch noch keinen ausschlaggebenden Grund, um eine Regulierung zu veranlassen. Ob eine Regulierung entsteht, liegt an den Volumina und der Produktstruktur der Währungen.

Die Finanzaufsicht hat in den vergangenen Tagen erklärt wie die (Initial Coin Offerings (ICOs)), die ausgegebenen digitalen Anteile, rechtlich einzuordnen sind.

Fakt ist: Wer mit solchen Dienstleistungen arbeitet, also mit Kryptowährungen handelt oder diese anbietet, muss unbedingt sicherstellen, dass die gesetzlichen Regelungen eingehalten werden.

Aktuell genießt der Bitcoin noch keine Regulierung, weshalb er bei vielen Nutzern auch so begehrt ist. Ob diese Regulierung wirklich eintritt ist noch nicht bekannt. Sie hat jedoch auf dem Krypto-Markt, auch außerhalb von Deutschland, für Aufsehen gesorgt.

Titelbild: © Morrowind – Shutterstock.com

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]