Hullcoin – die soziale Kryptowährung

Kryptowährungs News Logo

Eine Gemeinde in England nutzt die Kryptowährungen auf eine ganze andere Weise. Nicht nur zur Ermöglichung persönlicher Träume, sondern auch auf einem sozialen Weg. Die Kryptowährung wird als Belohnung für gute Taten eingesetzt. Eine geniale Idee, denn dadurch haben sich die Zusprüche und die freiwilligen Helfer stark erweitert.

Hullcoins für alle Bürger

Jede Stadt wünscht sich mehr persönliches Interesse seiner Bürger. Freiwillige Taten und gemeinnützige Arbeiten sind nur selten ein Wunsch der Bürger. Das war auch in der kleinen Gemeinde in England der Fall. Die Stadt Hull wünschte sich mehr Unterstützung durch die Bürger und Bürgerinnen. Die Stadt hat dafür eine Lösung gefunden. Denn für freiwillige Arbeiten und Leistungen bekommen Bürger der Stadt nun die Hullcoins. Verteilen können die Hullcoins Vereine, Schulen, Krankenhäuser und sogar Gefängnisse. Wie viele Coins jeder bekommt, das liegt im eigenen Ermessen.

Einnehmen und Ausgeben

Die Coins können auf der vielseitige Weise erwirtschaftet werden. Sowohl der Schüler, der in einem Altenheim vorliest, als auch der Kettenraucher, der die letzte Kippe nicht mehr anfasst.  Sie alle können von den Hullcoins profitieren und diese erwirtschaften. So umfangreich diese Coins erworben werden können, so vielseitig lassen sich die Hullcoins ausgeben. Viel der Unternehmer und Geschäfte nutzen den Coin als eine Art Gutschein und erlassen den Käufern einen Rabatt. Wie hoch dieser ist, bestimmt der Unternehmer selber.

Natürlich sind Regeln vorhanden. Schließlich handelt es sich bei den Hullcoins um ein soziales Projekt, welches natürlich nicht auf Alkohol und Zigaretten angewendet werden sollte. Eine kleine Kommission der Gemeinde entscheidet welche Projekte für die Hullcoins relevant sind. Jedes Unternehmen kann sich bewerben und den Vorschlag für die Coins abgeben.

Wert des Hullcoin ist nicht festgelegt worden

Im Gegensatz zu anderen Währungen unterscheidet sich der Hullcoin von ihnen, denn er hat keinen festen Wert. Im sozialen Bereich sehen es die Gründer als eine wichtige Eigenschaft. Jedes Unternehmen soll selber bewerten welche Rabatte es für die Hullcoins gibt und welche Wertigkeit dafür entstehen soll.

Der Hullcoin basiert technisch gesehen auf der Blockchain. Somit werden alle Transaktion gespeichert und sind jederzeit einsehbar. Die Ansprüche an den Datenschutz steigen natürlich enorm an.

Warum ist der Hullcoin bei den Bewohnen so beliebt?

Das ist einfach: die Anreize einen Rabatt zu bekommen oder einen sozialen Stand einzunehmen, sind enorm hoch, sodass der Wunsch nach der Währung wächst. Außerdem ist es den Unternehmen in der Gemeinde wichtig Personal einzustellen, welches sich sozial engagiert.

Die Aufzeichnungen der Hullcoins, die jeder durch die Transaktionen sammelt, sind ein hervorragender Beleg dafür und zeigen schnell auf wer wirklich sozial engagiert ist oder nicht. Gerade das Thema Datenschutz ist hierbei vielen Kritikern ein Dorn im Auge – schließlich möchte nicht jeder seinem Chef derart transparent gegenüberstehen.

Beitragsbild: © Wit Olszewski – shutterstock.com

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*