Goldman Sachs geförderte Firma übernimmt Poloniex

Börsen Chart mit Preisentwicklung

Poloniex (einer der größten Krypto Exchanges) wurde für ca. 400 Millionen US-Dollar vom US Finanz Startup Circle aufgekauft. Circle möchte mit diesem Schritt sein bestehendes Geschäftsmodell ausweiten und könnte sogar bald Coinbase Konkurrenz machen.

Circle ( www.circle.com/de/ ) ist hierzulande eher mit seinem Dienst „Circle Pay“ bekannt. Mit dem man Freunden per Smartphone kleine Geldbeträge senden kann um sich z.B. Rechnungen zu teilen. Den Hauptumsatz macht das Unternehmen aus Boston jedoch mit seinem Angebot „Circle Trade„.

Circle Trade ist ein „Over the Counter“ Angebot bei dem hohe Beträge in Kryptowährungen getauscht werden können ohne dabei auf herkömmliche Exchanges zurückzugreifen und den Marktpreis zu beeinflussen.
Dies ist bei höheren Investitionen (ab ca. 1 Million Euro) üblich, da durch die selbst erzeugte Nachfrage der Preis bei nahezu jeder Exchange so ansteigen würde, dass man selbst viel zu viel bezahlen müsste.

Mit diesen Geschäften macht Circle Trade monatlich einen Umsatz von etwa 2 Milliarden US-Dollar.

Interessant sind hier vor allem auch die Investoren von Circle, Baidu Ventures und Goldman Sachs.

Insgesamt hat Circle nun wohl genug Liquidität zur Verfügung um die, nach Insiderberichten, ca. 400 Millionen US-Dollar für die Übernahme von Poloniex zu stemmen.

Als ersten Schritt hat Circle angekündigt den Support drastisch auszubauen und Wege zur Skalierung des Systems von Poloniex zu schaffen.
Wenn jetzt auch der direkte Kauf von Kryptowährungen über Poloniex möglich gemacht wird, wofür das System bei Circle ja bereits vorhanden ist, könnte hier die erste Ernstzunehmende Konkurrenz für den aktuellen Marktführer Coinbase entstehen.
Das ganze mit Goldman Sachs als Investor dürfte weiterhin eine spannende Entwicklung versprechen.

Hier geht es zum Announcement von Circle.

Beitragsbild: ©ezphoto – shutterstock.com

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]