Bei Cryptopia handelt es sich um eine Börse für unterschiedliche Kryptowährungen. Zudem ist an dieser ein Online-Shop angebunden, wo Waren gegen Kryptowährungen eingetauscht werden können. Gegründet wurde die Börse 2014 und gehört zu den ersten Exchange mit Spezialisierung auf Kryptowährungen.

Firmensitz ist Neuseeland und es können über 400 verschiedene digitale Währungen gehandelt und getauscht werden. Deswegen darf sich Cryptopia zu den besten Börsen am Markt zählen – 400 verschiedene digitale Währungen bieten nur die wenigsten Plattformen an.

Eine Börse mit vielen Zusatzmöglichkeiten

Ansässig in Christchurch, Neuseeland wird die Börse von der Cryptopia Limited betrieben. User dürfen sich freuen, weil diese Börse eher einer Community ähnelt, als einer Handelsplattform. Dazu gehören beispielsweise ein Forum, eine Lotterie, ein Online-Shop und Bonussysteme. Der größte Vorteil bezieht sich auf die über 400 digitale Währungen, die auf dieser Börse verfügbar sind. Das sind rund 50% aller Kryptowährungen, die zurzeit im Web vertreten sind. Ein Konto auf Cryptopia ermöglicht quasi den Zugriff auf alle gängigen Währungen, das Tauschen, Handeln und weitere Maßnahmen sind dadurch ohne Umwege möglich. Eine größere Auswahl sucht man bei den Börsen im Regelfall vergeblich.

Ein Blick auf die Webseite genügt, um festzustellen, dass die Börse ziemlich benutzerfreundlich aufgebaut ist. Geschützt werden die Konten durch eine 2-Faktor-Authentifizierung, sodass Unbefugte keinen Blick auf die eigenen Coins werfen können.

Ein Nachteil ist sicherlich der Support, der leider nur per Formular und in Englisch erreichbar ist. Wer diesen nicht häufig benötigt, fühlt sich auf Cryptopia jedenfalls wohl. Die Handelsgebühren liegen bei 0,20% und liegen somit im Standardbereich.

Die einzelnen Fakten zu Cryptopia im Überblick

  • Viele Coins sind handelbar
  • Viele unbekannte digitale Währungen
  • Akzeptiert US-Kunden
  • Kryptowährungen sind nur untereinander handelbar
  • Angebundener Shop

So funktioniert die Registrierung bei Cryptopia

Einfach auf www.cryptopia.co.nz surfen und in der oberen Ecke auf „Register“ klicken. Danach sämtliche Felder ausfühlen und ein Passwort eingeben, welches aus mindestens 8 Ziffern besteht. Zudem sollte eine Zahl, ein Sonderzeichen, ein Klein- und ein Großbuchstabe enthalten sein.

Das Passwort wird danach noch einmal wiederholt. Außerdem muss der User jetzt noch einen vierstelligen Pin-Code wählen. Am Ende die AGB bestätigen und auf das Bestätigungsmail warten. Sobald sich dieses im Postfach befindet, einfach kurz bestätigen.

Bei Cryptopia anmelden

Einmal registriert, ist die Anmeldung ein Kinderspiel. Einfach auf Login klicken und dort die E-Mail-Adresse und das Passwort eingeben. Im nächsten Schritt wird außerdem der Pin-Code abgefragt. Unter der Kategorie Exchange findet sich der Börsenbereich, dort ist es möglich zu handeln. Der Marketplace ermöglicht es Produkte mit den Coins zu kaufen. Außerdem gibt es noch das Forum und Informationen rund um das Thema auf der Seite.

Hinter dem Bitcoin-Symbol befinden sich die Wallets der einzelnen Währungen. Einfach draufklicken und schon befindest du dich in diesem Bereich. Dort lassen sich verschiedene Handlungen durchführen. Zum Beispiel Währungen zur Börse senden oder verkaufen. Um andere digitale Währungen zu kaufen, sind Bitcoins notwendig. Diese musst du direkt an die Bitcoin-Wallet schicken. Danach kannst du diese gegen anderen Währungen in der Börse tauschen.

Bitcoins in der Cryptopia Börse anlegen

Einfach auf Exchange klicken und schon bist du in der Börse. Hier kannst du aus verschiedenen Währungen wählen. Tausche zum Beispiel deine Bitcoins gegen OTN-Token. Oder du wählst direkt eine Verkauf- bzw. Kauforder aus, bestätigst diesen und schon ist der erste Trade durchgeführt.

Wenn du deine Coins wieder zurück auf die Wallet schicken möchtest, klickst du auf den roten Button Withdraw. Im nächsten Fenster gibst du deine Bitcoin Adresse ein und deinen vierstelligen Pin. Außerdem bekommst du ein Mail, wo du die Transaktion bestätigen musst. Ist dies erledigt, wird die Transaktion durchgeführt. Beachte, dass es unterschiedliche Auszahlungslimits – je nach Verifikationsstufe – gibt.

Fazit zu Cryptopa

Cryptopia ist eine nette Börse, die zwar ein wenig Englisch-Kenntnisse verlangt, aber mit ein einem Translator sollte du es schnell und einfach hinkommen. Sicherlich wird auch der Marketplace noch größer und die Akzeptanz der Seite steigt und steigt. Ausprobieren lohnt sich durchaus – insgesamt eine tolle Börse mit großem Zukunftspotential. Vor allem die 400 handelbaren Kryptowährungen überzeugen.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Unser Tipp: Ledger Wallets - Schütze Deine Bitcoins