Bitstamp ist eine Bitcoin-Börse, die 2011 mit Sitz in Luxemburg gegründet wurde. Damit gehört sie zu den ältesten Cryptocurrency Exchange Services, die ursprünglich zum Handeln von Bitcoins geschaffen wurden. Seit dem Beginn des Bitcoin-Brokers hat sich Bitstamp sukzessive zu einem ernsthaften und authentischem Tauschservice entwickelt, der sich in der Welt der Kryptowährungen ein großes Ansehen erarbeitet hat. Bitstamp bekam im nationalen Rahmen die erste Lizenz, als Bitcoin-Börse wie dies in den anderen EU-Ländern ebenfalls möglich ist.
Der Sitz in Europa – heutzutage mit Büros in London – hat es besonders interessant für Europäer gemacht und sich zu einem wirklichen Bollwerk beim Trading von Kryptowährung entwickelt.

Wie aus einer Idee Bitstamp wurde

Die Gründer wollten seinerzeit eine Alternative zu Mt. Gox schaffen und dies ist ihnen gelungen. 2016 schaffte es Bitstamp bereits auf den zweiten Platz der Börsen mit dem größten Volumen. Durch das mittlerweile sichere und stabile System setzen immer mehr Personen auf diese Börse, weil es ferner mit vielen interessanten Informationen aufwartet.

Reguliert wird die Börse außerdem vom Luxembourg Financial Industry Supervisory Commission CSSF, die Bitstamp beobachtet. Zu einer Einlagensicherung ist soweit nichts bekannt. Außer dem Offline Wallet.

Vorteile sind ferner die gute Liquidität und das mit Kreditkarte einbezahlt werden kann.

Nachteil: Es kann nur mit Bitcoins gehandelt werden. Wahre Bitcoins Fans sind mit dem Angebot sicherlich zufrieden. Liebhaber anderer digitaler Währungen kommen hier eindeutig zu kurz.

Die Hauptfaktoren von Bitstamp im Überblick:

  • Gute Kontaktmöglichkeiten in Englisch (Mail, Formular und Telefon)
  • 0,25 % Gebühren bei weniger als 20.000 USD Volumen
  • 0,10 % Gebühren ab 20.000.000 USA Volumen
  • Kostenlose Veränderung und Stornierungen
  • Kostenlose Depotführung
  • Keine Plattformgebühren

Anmeldung

Bei Bitstamp eröffnest Du einen Account, der jedoch zum Nutzen der Bitcoin-Börse noch verifiziert werden muss. Dieser Prozess dauert mehr als drei Tage. Nutzer, die jedoch bei Transaktionen mit mehr als 10.0000 US-Dollar handeln wollen, müssen eine intensive Durchleuchtung ihrer persönlichen Verhältnisse zulassen. Die Nutzung von Bitstamp als Broker kann über die Website bitstamp.net geschehen oder auch mobil mithilfe von Apps genutzt werden. Dabei haben Nutzer die Möglichkeit ihre eigene Software zu entwickeln und zu nutzen, um in ihren Account zu gelangen resp. diesen zu verwalten.

Reales Geld einzahlen

Für Europäer mit europäischem Bankkonto eignet sich dieser Service hervorragend. Du kannst Dein Geld per Banküberweisung einzahlen und umgehst die hohen Kreditkartengebühren, die bei außereuropäischen Bitcoin-Börsen auf Dich zu kommen. Insbesondere da Bitstamp genutzt werden kann, um mit digitalen Währungen in großen Mengen Handel zu treiben, ohne dass die entsprechenden Handelskosten in die Höhe schnellen, wenn mit einer Fiat-Währung gezahlt wird.
Durch die Möglichkeit mit Kreditkarte zu zahlen, können mittlerweile auch Nicht-Europäer auf dem Börsenparkett bei Bitstamp mitspielen, allerdings treibt dies die Kosten in die Höhe. Für US-Amerikaner bietet sich Bitstamp gut an, da es mittlerweile neben Luxemburg und London auch eine Bitstamp-Vertretung in den USA gibt.
Für Anfänger in der Welt der Bitcoin-Börsen könnte Bitstamp jedoch eine Herausforderung sein. Die Website ist nicht auf Anfänger in dieser Branche ausgerichtet, sodass erfahrene Nutzer und alte Hasen mit dieser Plattform deutlich besser zurechtkommen werden.

Wallet-Optionen

Bei Bitstamp überzeugen die Wallet-Optionen. Der größte Teil des Börsen-Vermögens ist offline. Dieser Cold-Storage-Modus verhindert, dass die Bitcoin-Börse gleichsam leer gehackt werden kann. Die 2FA (2-Faktor-Authentifizierung) ist neben einem Passwort die Regel, wie bei anderen Anbietern auch.

Welche Altcoins werden unterstützt?

Neben Bitcoins werden natürlich auch einige Altcoins unterstützt wie Etherum, Litecoin und Ripple. Mit allen vier Kryptowährungen kann man handeln bzw. sie im Wallet – versehen mit verschiedenen Optionen – aufbewahren.
Zudem initiierte Bitstamp das Trading mit einer neuen Währung namens Bitcoin Cash (BCC), eine Art Bitcoin-Klon, ein Token. Durch Bitcoin Cash wird eine höhere Zahl von Transaktionen erreicht, deren Bearbeitung im Netzwerk zu einem spezifischen Augenblick möglich ist, bekannt unter dem Begriff „Big Blocks“. Durch größere Blöcke wird der Handel mit den Coins beschleunigt. Das Marktkapital von Bitcoin Cash liegt bei etwa 20 Milliarden US-Dollar. Es gab den Plan zu SegWit2x (Hard Fork), der jedoch zugunsten von BCC auf Eis gelegt wurde.

Wechselgebühren

Die Handelsgebühren, sowie Einzahlungen und Abhebungen sind mit 0,05 % Kautionsgebühr sehr günstig. Die Handelsgebühren sind variabel und beziehen sich auf die Menge des Kaufs und Verkaufs. Wenn Du mit Beträgen unter 20.000 US-Dollar handelst, zahlst Du eine Gebühr von 0,25 %, bei Beträgen über 20.000 US-Dollar können die Gebühren auch durchaus bis zur 0,10 %-Grenze fallen.
Bei Kreditkartenzahlungen mit geringen Einzahlungs-Beträgen von 500 US-Dollar und weniger, können die Gebühren bis auf 8 % steigen. Auch kostenlose SEPA-Einzahlungen sind möglich, wobei internationale Überweisungen 0,05 % und Abhebungen 0,09 % kosten.
Wenn Du Bitcoin, Etherum oder Litecoin ein- bzw. auszahlen lässt, ist dies kostenlos.

Sicherheit

Bitstamp ist bezüglich seiner Sicherheitsvorkehrungen gut aufgestellt und ist deshalb eine der wichtigsten Bitcoin-Börsen. Durch die jahrelange Beschäftigung mit Kryptowährung kennt sich Bitstamp bestens mit der Blockchain aus und kann ihre Vor- und Nachteile nach den Jahren des Auf und Ab gut einschätzen.
Die Höhen und Tiefen der Kryptowährungen und Bitcoin-Börsen traf jedoch auch Bitstamp in den Jahren 2014 und 2015. Es gab eine Reihe von Hackerangriffen und die Börse wurde zweiteilig lahmgelegt. Der größte Verlust belief sich bei einem Hack auf 19.000 BTC.

Fazit

Anwender von Kryptowährungen, die sich mit der Materie schon auskennen, werden sich bei Bitstamp wohlfühlen. Bitstamp ist günstig im Handel, kennt sich mit der Blockchain sowie ihren Problemen aus und kann den Handel mit großen Beträgen anbieten. Die bekanntesten Altcoins werden offeriert und für Europäer ist die Handelsplattform durch den Gründungssitz in Luxemburg besonders komfortabel.

Beitragsbild: Bitstamp.net Logo © Bitstamp.net

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Unser Tipp: Ledger Wallets - Schütze Deine Bitcoins