Im Bereich der Kryptowährungen gibt es eine Vielzahl von Handelsplattformen, manche davon leider etwas weniger seriös als die anderen.
Bitfinex wurde im Jahr 2012 gegründet und gehört mittlerweile zu den größten Bitcoin-Börsen der Welt. Angesiedelt ist die Plattform in Hongkong und gehört zu iFinex Inc. (Bvi).
Bitfinex bietet die Möglichkeit Kryptowährungen zu tauschen, damit zu handeln und das eigene Guthaben in allen unterstützten Währungen in den Systeminternen Wallets zu lagern.

 

Wie kannst Du bei Bitfinex reales Geld einzahlen?

Nachdem Du bei Bitfinex einen Account mit Usernamen, E-Mail-Adresse und Passwort eröffnet hast, musst Du zum Geld einzahlen einen Verifizierungsprozess durchlaufen. Dieser soll zum einen dem Schutz Deiner Identität dienen, zum anderen soll damit Geldwäsche und Terrorismus-Finanzierung vermieden werden. Weiterhin muss online ein Fragebogen ausgefüllt, diverse Dokumente eingereicht und eine Erklärung unterschrieben werden, die die entsprechenden Informationen bestätigen sollen. Bitfinex schreibt auf der Homepage ganz klar, dass dieser Prozess fünf und mehr Wochen dauern kann. Danach kann ein Handels-Account eingerichtet werden, bei dem sodann Euro oder US-Dollar lediglich über Banküberweisung eingezahlt und im eigenen Wallet in eine Kryptowährung eingetauscht werden können. Der Wert der Kryptowährung wird Dir im Exchange Wallet angezeigt.

Von Bitfinex unterstützte Kryptowährungen

Bitfinex unterstützt eine Reihe von Kryptowährungen. Neben Bitcoin werden auch eine große Anzahl von Altcoins unterstützt. Die gesamte Liste sieht wie folgt aus:

  • Bitcoin
  • Bcash
  • Ethereum
  • Iota
  • BTG
  • Litecoin
  • EOS
  • Ethereum Classic
  • Dash
  • NEO
  • Zcash
  • Monero
  • Ripple
  • OmiseGO
  • Santiment
  • ETP
  • Streamr
  • Qtum
  • Eidoo
  • Aventus

Gebühren

Die Höhe der Gebühr ist abhängig von zwei Faktoren. Zum einen von der Aktivität des Händlers während der letzten 30 Tage. Innerhalb dieser Zeitspanne müssen keine oder nur geringe Gebühren bezahlt werden. Zum anderen wird zwischen einem Maker und einem Taker unterschieden. Insgesamt betragen die Gebühren zwischen 0 und 0.20 %.
Die geringen Gebühren kommen zustande, da sich Bitfinex entschieden hat, statt auf die Blockchain nun auf IOTA zurückzugreifen, um die Gebühren mithilfe eines dynamischen Gebührenalgorithmus zu berechnen. Die Höhe der Transaktion ist dann nur so hoch, dass sichergestellt wird, dass sie im nächsten Block der Blockchain einbezogen wird.

Was ist IOTA?

IOTA ist eine Kryptowährung auf Open-Source-Basis. Durch IOTA versucht man eine sichere Kommunikation zwischen Computern zu implementieren mit dem Fokus auf währungsbasierte Transaktionen. Die traditionelle Blockchain wird durch die Directed Acyclic Graph-Technologie (DAG-Technologie) abgelöst. Transaktionen, die mit IOTA getätigt werden, sind nun kostenlos, da die Transaktionsmenge irrelevant ist. Dafür kannst Du mit einer weitaus schnelleren Bearbeitungszeit rechnen, da das neue System unbegrenzte Transaktionen zugleich vornehmen kann. Hinzu kommt, dass IOTA ohne Schwierigkeiten skaliert werden kann. Dies bedeutet, dass das System mit seinen enthaltenen Größen und Beziehungen durch eine Skala gemessen werden kann.

Trading

Bei Bitfinex wird natürlich auch gehandelt. Digitale Tokens lassen sich sofort erwerben mithilfe finanzierter und unfinanzierter Transaktionen. Ersteres kommt komplett durch Handelspartner zustande, letzteres durch die Peer-to-Peer-Finanzierung, also der Hinzunahme einer dritten Partei.

Sicherheit bei Bitfinex

Wie im obigen Abschnitt zu lesen war, legt Bitfinex großen Wert auf die Authentifizierung potenzieller Kunden und beweist somit ein Interesse an hohen Sicherheitsstandards. Diese werden durch eine 2FA (2-Faktor-Authentifizierung) unterstützt. Zusätzlich wird die Währung online „aufbewahrt“ und es wird empfohlen eine konstante IP-Adresse zu nutzen.
Nichtsdestotrotz ist Bitfinex nicht nur wegen des erfolgreichen großen Hacker-Angriffs 2016 in die Negativ-Schlagzeilen geraten. In den USA hat sich das Unternehmen einer Finanzprüfung verweigert. US-Kunden werden mittlerweile nicht mehr angenommen. Zusätzlich gab es – wie es heißt – einige verdächtige Aktivitäten bei Bitfinex um einen gut betuchten und notorischen Händler mit Namen Spoofy. Sein Einfluss auf dem Kryptowährungsmarkt ist auffällig groß. Sein Bekanntheitsgrad im Manipulieren von anderen Händlern ist bekannt. Hinzu kommt das von ihm praktizierte Wash-Trading, bei dem ein Händler in einem Zug die gleichen Wertpapiere erwirbt und verkauft. Spoofy nutzt beide Methoden, um Händler zum An- oder Verkauf zu nötigen. Makler profitieren vom Wash-Trading durch die Provisionen. Wash-Trades sind zwar nicht ungesetzlich, werden in Folge jedoch zumeist für illegale Aktionen genutzt.

Ethfinex – neue Handelsplattform bei bitfinex.com

Die Website Bitfinex hat in der zweiten Hälfte des Jahres 2017 verkündet, dass es eine neue Handelsplattform für Token geben wird, die auf Etherum basiert. Der Name des Dienstes ist Ethfinex, wo Token dezentral ausgetauscht werden können. Der Austausch richtet sich nach dem ERC20 Token Standard. Ethfinex wird jedoch keine einfache Handelsplattform sein, sondern soll – wie Bitfinex in einem Blogbeitrag schrieb – für Kunden, Händler und Entwickler auch als Diskussionsforum und Informationszentrum basieren, wo Du Dich über Projekte erkundigen kannst, die auf Etherum oder Tokens basieren.
Bitfinex wird zusätzlich ein eigenes Token in Umlauf bringen mit dem Namen Nectar Token (NEC). Token ist eine Art von Kryptowährung wie Coins. Bitfinex wird NEC jedoch monatlich nur als Treuepunkte an sogenannte Market Maker verteilen. Dadurch können mit der Zeit Stimmrechte erworben werden.
NEC hat sich aus dem großen Bitfinex-Hack 2016 entwickelt, bei dem Kunden etwa 72 Millionen US-Dollar gestohlen wurden, für die Bitfinex eine Entschädigung zahlen musste. NEC ist das Resultat des Hacks und aus der Erkenntnis gewachsen, dass der dezentralisierte Handel mit Kryptowährungen seine Gefahren mit sich bringt. Jedoch hat Bitfinex mit der neuen Handelsplattform Ethfinex schnell reagiert, um sich der Sicherheit seiner Kunden wieder zu versichern.

Fazit:

Bitfinex – eine Riese unter den Handelsplattformen

Bitfinex ist ein Name, der nicht unterschätzt werden darf, wenn es um die Handelsplattformen bei Kryptowährungen geht. Das in Hongkong angesiedelte Unternehmen gehört zu den erfolgreichsten Plattformen und besteht seit mittlerweile fünf Jahren. Wie sich gezeigt hat, ist Bitfinex bemüht nicht nur die Sicherheit der Kundengelder zu verbessern, sondern ist ebenso um einen schnelleren Transaktionsaustausch bemüht.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Unser Tipp: Ledger Wallets - Schütze Deine Bitcoins